Anwendung der Mysa

Leg dich in der Abgeschiedenheit deiner eigenen Vier Wände wann immer und so oft du willst auf die Mysa-Matte. Leg dich auf den Rücken und bleibe – je nachdem, welche Beschwerden du behandeln willst oder wie viel Zeit du hast – etwa 20-50 Minuten darauf liegen. Jede Mysa Akupressurmatte wird mit einer Gebrauchsanleitung geliefert, die dir dabei hilft, die Vorteile der Akupressur bestmöglich auszuschöpfen.

Jede Mysa-Matte ist etwa 85 x 45 cm groß. Die Thermo Kissen sind hingegen deutlich kleiner als normale Kopfkissen. Beide sind nicht dazu ausgelegt, um längere Zeit darauf zu schlafen. Sie enthalten allerdings keine elektronischen Komponenten und sind überall einsetzbar: im Bett, auf dem Teppich, auf dem Sofa in einem Sessel oder auf einem Stuhl. Verwende sie beim Fernsehen, Meditieren, Lesen etc. Du kannst sie am Morgen nutzen (und so den ganzen Tag über die positiven Effekte der Akupressur genießen) oder am Abend vor dem Einschlafen (um besser zu entspannen und schneller einzuschlafen).

Nimm dir mindestens zwanzig Minuten Zeit und zieh dich in einen ruhigen Raum, eventuell mit leiser Hintergrundmusik, zurück. Leg deine Mysa Akupressurmatte auf das Bett, das Sofa oder eine andere bequeme Oberfläche, atme viermal tief ein und aus und vergiss die Welt um dich herum. Entspanne deinen Körper und genieße das wunderbare Gefühl, das die winzigen Noppen in einem ganzen Körper auslösen!

Du kannst dich so oft darauf legen, wie du willst. Wir empfehlen, sie mindestens dreimal pro Woche jeweils mindestens 20 Minuten zu verwenden. Wichtig: Led die Matte nicht auf eine unebene Fläche und roll nicht auf der Matte hin und her. Wenn du die Position ändern willst, solltest du dich einfach aufsetzen und dann erneut hinlegen. Trinke ausreichend Wasser, damit deine innere Energie wieder ins Gleichgewicht kommt

Die Mysa-Matte sollte nicht verwendet werden von: Schwangeren oder von Personen, die an folgenden Beschwerden leiden: Hautverletzungen oder Hautirritationen z. B. Sonnenbrand, Entzündungen, Dermatitis, Ekzeme, Schuppenflechte oder offene Wunden— chronische Krankheiten wie Gelenkrheumatismus oder Thrombophlebitis – Gerinnungsstörungen (Hämophilie) — sämtliche Herzerkrankungen — niedriger Blutdruck— hypersensitive Haut. Außerdem sollte die Mysa-Matte nicht von Personen verwendet werden, die Antikoagulanzien (Warfarin, Enoxaparin, Heparin) einnehmen, um das Risiko von Blutungen und Hämatomen zu vermeiden.

Lerne, beim Verwenden deiner Mysa Akupressurmatte auf deinen Körper zu hören und du wirst herausfinden, wie du ihre Vorteile optimal für dich nutzen kannst .

 

1. Es ist ratsam, nach jeder Anwendung Flüssigkeit zu dir zu nehmen oder leichte Übungen zu machen, um deinen Körper „wieder aufzuwecken“.

2. Das Schmerzempfinden bei Akupressur ist von Person zu Person verschieden und kann auch von temporären Bedingungen abhängen (Krankheit, Veränderung des physischen oder psychischen Zustandes, Medikamente, Veränderung des Körpergewichts etc.).

Daher ist es ratsam, bei der ersten Anwendungdeiner Mysa-Matte dünne Kleidung zu tragen (etwa ein T-Shirt) und nicht länger als 10 Minuten darauf zu liegen (am besten gegen Mittag). So lernst du dein Toleranzlevel kennen und kannst herausfinden, wie dein Körper auf die Noppen und ihren Druck reagiert.

3. Wenn du beginnst, die Mysa-Matte zu verwenden, solltest du keinesfalls eine etwaige, vom Arzt verordnete medikamentöse Therapie unterbrechen.

4. Wir empfehlen dir, vor der ersten Nutzung der Mysa-Matte immer deinen Hausarzt zu konsultieren und die Anwendung beim kleinsten negativen Effekt sofort abzubrechen.

5. Mysa regt die Ausschüttung von Oxytocin an, was zu Schläfrigkeit führen kann. Du solltest daher nach der Verwendung nicht Autofahren.

6. Verwende die Mysa-Matta ausschließlich gemäß der Beschreibung auf dieser Website.